Für Bürgermeister spielt Wille der Bürger „keine Rolle“

Bürgerinitiative zum Erhalt der geschützten Landschaft zwischen Moitzfeld und Herkenrath

Bergisch_Gladbach_altes_Rathaus Foto: J. Wellem (CC-BY-SA-3.0)

Auf unsere Bekanntmachung, dass wir uns für den Kampf für den Erhalt der Landschaft zwischen Moitzfeld und Herkenrath noch breiter aufstellen, gab es viele positive Reaktionen. In dem Zuge hat sich auch Bürgermeister Lutz Urbach wieder mehrfach zum Thema Voislöhe geäußert, allerdings in erschreckender Weise. In einem ansonsten lesenswerten Artikel im Kölner Stadtanzeiger und der Bergischen Landeszeitung wird er mit folgender Aussage zitiert:

„Dabei darf es keine Rolle spielen, ob der Widerstand für die eine oder andere Fläche groß ist oder persönliche Interessen für oder gegen ein Gebiet bestehen.“ (BM Urbach)

Das ist doch bemerkenswert: Für den Bürgermeister spielen die Willensäußerungen der Bürger also schlicht „keine Rolle“ – ein bezeichnendes und mittlerweile offenbar verbreitetes Verständnis von Demokratie. In einem folgenden Interview angesprochen auf den Widerstand gegen ein Gewerbegebiet Voislöhe legt er nach:

„Da müssen wir durch. Wir müssen uns entscheiden, ob wir Gewerbestadt bleiben, oder…

View original post 248 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s